02. Februar 2011 von johannesbuehrmann christliches-web2010 8

Sei ein digitaler Messias oder mehr – Games mit religiösen Inhalten


von Johannes Bührmann, David Rohwetter und Raphael Nemann

Religiöse Inhalte haben schon lange Einzug in die elektronische Spielewelt gehalten. Schon Anfang der 80er Jahre wurden solche Konsolenspiele entwickelt und vertrieben. Heute sind solche Games systemübergreifend.

Welcher Zweck dabei verfolgt wird bleibt dabei erst einmal ungewiss. Einerseits gab es Spiele welche auch eine Wissensvermittlung zur Grundlage haben, der weitaus größere Teil dient augenscheinlich doch eher der Freizeitgestaltung.

Im Zuge unseres Seminars “Is Online Fellowship Real? – Christliche Web 2.0 Anwendungen” beschäftigte sich unsere Gruppe um den internetscheuen Danny X. (Name geändert) erst einmal mit der Schaffung von Übersicht.

Im Folgenden geben wir nun also einen kleinen Überblick für den Umgang mit solchen Spielen. Mit dieser Basis kann man sich hoffentlich an einige dieser Fragen heranwagen:

  • Wie entwickelt sich das Verständnis von Religion bei den Spielern neu?
  • Wo beginnt Wissensvermittlung und was ist “nur reiner” Spaß?
  • Wer weiss noch aus welchem Zusammenhang sich die Spiele zusammensetzen und was komplett neu erfunden wurde?
  • Welches „neue“ religiöse Diskursfeld eröffnet sich in diesem Zusammenhang für die Religionswissenschaftler oder kann das alles als Profan abgetan werden?

Denn es ist wichtig und spannend solche Entwicklungen im Auge zu behalten, da wir hier eine Art des Synkretismus beobachten können, bei welchem sich neue Religionen bilden können (z.B. Matrix: der Glaube an den Messias, der aus der digitalen Welt kommt) – hier bildet sich ein ganz eigenes Forschungsfeld…

Das “religiöse Genre”

Vorweg sollten Spiele unterschieden werden, die sich religiöser Themen Bedienen und solcher die Religiöse Anlehnungen haben ohne sich auf die jeweilige Religion direkt zu beziehen. Darüber hinaus ist es falsch von einem religiösen Genre zu sprechen, da Genres (z.B. Egoshooter/FirstPersonShooter, Strategie, Quiz, Simulationen o.Ä.) immer die Art eines Spiels beschreiben und die Spiele mit religiösen Inhalten sich aller Genres bedienen. Eine gute übersicht über Games mit direkten Religiösen bezühgen bieten diese Videos:

Du bist ein Teil der Religion

In Games übernehmen die Spieler immer eine aktive Rolle. Das kann wie in Noahs Arc das retten von Tieren für die Arche bedeuten oder wie in Catechumen oder Super 3D Noah´s Arc, sich durch ein Labyrinth von Ungläubigen zu kämpfen. Aber es gibt auch Strategie bezogenen Spiele wie z.B. Calvin – Destination 2064. Hier muss man sein Volk durch geschicktes Handeln und Führen zum erfolg bringen.

Um ein anderes Beispiel eines Spiels mit direktem religiösem Bezug aus einer anderen Religion zu nennen kann hier Hanuman the Boy Warrior (siehe unten – Video) angeführt werden. Hier übernimmt man die Rolle des Hinduistischen Gottes Hanuman um in der „3th person perspektive“ einen Weg zu finden einerseits seine eigene Geschichte zu ergründen und gleichzeitig als Gott ein Dorf zu retten.

Beschwöre einen Gott

Die eben genannten Spiele sind Beispiele für Computergames mit expliziertem Bezug auf Religionen. Daneben gibt es aber auch Games mit Anspiellungen auf Religion, ohne sich der Religion verbunden zu sehen.

Es gibt Games in denen zum Beispiel religiöse Namen in neuen Zusammenhängen genannt werden. Hier werden bekannte Motive neu gedeutet und sind von ihrem Ursprung völlig oder in großen Teilen losgelöst.

Als ein prägnantes Beispiel kann hier Diablo (I + II) genannt werden. Hier erscheinen Gegner wie Andariel oder Baal. Ein Anderes Beispiel ist Final Fantasy (mindestens Teil VII). Hier können Geister als Helfer beschwören werden mit bekannten Namen wie Shiva oder Quetzalcoatl. Diese sind aus sehr verschiedenem religiösem Zusammenhang entnommen, ohne auf ihren Ursprung Bezug zu nehmen.

Ein weiteres Beispiel ist “Max Payne”:

Max Payne – Nordische Mythologie und virtuelle Gewalt

Das Spiel Max Payne, welches 2001 erschien, hat die Welt der Computerspiele revolutioniert. Die neuartige Funktion der Bullet-Time, in der alles langsamer abläuft und somit zur „Ästhetisierung von Gewalt“ beiträgt, wie es die Bundesprüfstelle so passend formulierte. In diesem Spiel finden sich aber neben der neuartigen Technik, Spielweise und Grafik, viele Referenzen zur Nordischen Mythologie.

In dem Spiel geht es um einen Polizisten namens Max Payne, der durch die Aufklärung des Mordes an seiner Frau und seinem Kind in eine Verschwörung hineingezogen wird. Gesucht von der Polizei bzw. der Regierung versucht er im Alleingang Licht an die Machenschaften der Militärgruppe Valhalla zu bringen. Walhall (eher selten Valhalla oder Walhalla) heißt übersetzt „Wohnung der Gefallenen“ und ist in der nordischen Mythologie der Ruheplatz oder auch Schlafplatz der Krieger, die tapfer in einer Schlacht gefallen sind (Einherjer). Sie befindet sich in Odins Burg Gladsheim in Asgard im Land der Asen (das jüngere Göttergeschlecht).

Die Militärgruppe Valhalla hat eine Droge entwickelt die Valkyr heißt. Die Droge ist ein Leistungs-verbesserer und lässt die Konsumenten zu schmerz-unempfindlichen Soldaten werden. Die Walküren (Valkyren) sind in der nordischen Mythologie weibliche Geisterkriegerinnen aus dem Gefolge Odins. Sie wählen während der Schlachten auf dem Schlachtfeld die Einherjer aus und reiten mit ihnen in Walhall ein.

Die militärische Organisation hat ein Hauptquartier. In diesem ist ein Computernetzwerk aktiv, dass den Namen Yggdrasil trägt. Yggdrasil ist in der nordischen Mythologie eine riesige Esche, der so genannte Weltenbaum, der die gesamte Welt darstellt.

Im Spiel wird weiterhin ein Pharmakonzern genannt. Die Aesir Corporation ist und weitgehend der größte Lieferant für die Valkyr Droge. Aesir ist eine andere Bezeichnung für die Asen, also das jüngere Göttergeschlecht, das unter anderem bekannte Götter wie Odin (Wotan), Thor und Loki einschließt.

Ein unbekannter Kontaktmann, der Max oft vor Gegnern warnt oder ihm Informationen gibt, heißt Alfed Woden. Woden ist die angel-sächsische Übersetzung für Wotan (Odin). Auch die Augenklappe Wodens findet man bei Odin wieder, da er sein Auge opferte um Weisheit zu erlangen (Mimirs Brunnen). Max trifft sich mit Alfred Woden im Asgard-Gebäude (Heimat der Asen).

Weiterhin wird im Spiel ein DEA-Agent namens Alex Balder von seinem Partner B.B. getötet. In der nordischen Mythologie wird der Gott Balder (Baldr) getötet. Dies geschieht durch einen Plan von Loki. B.B. symbolisiert hier Loki, da durch ihn Alex und Max getäuscht werden.

Unschwer zu erkennen, ist unser Diskursfeld ungeheuer weitläufig und lange nicht ausgeschöpft. Mehr Fragen zu stellen, wäre genau richtig.