Schlagwort: 'religion'

15. Dezember 2013 von Franziska Schild filmseminar2012/13 0

Jesus liebt mich

Wolltet ihr immer schon mal wissen wie Jesus in unserer Welt zu recht kommen würde? Genau dieser Frage geht Florian David Fitz in seinem Film „Jesus liebt mich“ auf den Grund. Es handelt sich um einen deutschen Spielfilm, der 2012 in die Kinos kam. Als Vorlage diente der gleichnamige Roman von David Safiers aus 2008.

Interessant ist, dass hier glaubwürdig drei Themen/Genre verbunden werden, die selten zueinander finden: Religion, Romantik und Komödie. Gefördert wurde diese Romantikkomödie von der Filmstiftung NRW, dem FilmFernsehFonds Bayern, der Filmförderung Baden-Württemberg, der Filmförderungsanstalt und schlussendlich dem Deutschen Filmförderfonds. Nicht nur wegen der passenden Landschaften, sondern eben auch wegen den Förderern, wurde der Film ausschließlich in Deutschland gedreht.

Fitz selbst übernimmt nicht nur die Regie, sondern spielt auch eine der Hauptrollen und zwar Jeshua. An seiner Seite Jessica Schwarz als Marie. Begleitet werden die beiden Hauptakteure von bekannten Schauspielgrößen wie u.a. Hannelore Elsner als Maries Mutter Sylvia, Henry Hübchen in der Rolle des Gabriels und Satan verkörpert von Nicholas Ofczarek.

Artikel komplett lesen…

by Simon Heider

If someone would have drawn picture of a so-called classical religion – like judaism – at the beginning of the first half of the last century, the part on authority would likely have been as follows: The authority in religious matters besides JHWH  lies in the sacred texts and the experts, who were especially trained to deal with them. Their training would give them in both their own view and that of their parish the sole authority needed for their work. These religious experts called rabbis were then with one exception caused by circumstances, men.

In the aftermath of the Second World War the situation was essentially the same. But in the wake of the counter culture and later due to the advance in mediatisation, women demanded more religious participation in judaism, too. Even though there is a small number of conservative female rabbis as well, the focus here is on the ones from the jewish feminist branch. This is mainly due to the fact that my project deals with the (re)construction of the Lilith figure. This is related to the challenge it might pose to the traditional authorities of these people. So far such a process is more visible in the field of Christianity, where the clergy often takes a challenge by countering the threats posed to their authority.

At our workshop Pauline Hope Cheong, who did research on the topic of ‘Religious Communication and Epistemic Authority in Wired Faith Organisation in the Christian context in Singapore, presented an approach for mapping religious authority and internet research. This approach uses different so-called ‘logics‘ or’waves‘.

Artikel komplett lesen…

Filme (sowohl Spielfilme als auch Dokumentationen) thematisieren und nutzen häufig religiöse Motive. Diese Topoi werden zum Teil sehr individuell präsentiert und diskutiert. Dabei lassen sich sowohl religionskritische als auch verklärende oder missionarische Ansätze unterscheiden. Gemein ist jedoch allen Werken, dass sich in ihnen, implizit oder explizit, religiöse Perspektiven in deren jeweiligen historischen, politischen und sozialen Kontexten identifizieren lassen. Darüber hinaus beeinflussen sie auch ihrerseits das rezente religiöse Diskursfeld.

Aber wie lassen sich solche Filme analysieren und als Teil rezenter Religiosität fassen? Im Seminar sollen in einer einführenden Veranstaltung methodische und theoretische Ansätze präsentiert und diskutiert werden. Diese sollen dann im Semesterverlauf an ausgewählten Filmen und Reportagen zum inhaltlichen Schwerpunkt „Religion und Autorität“ angewendet und kritisch diskutiert werden:

Artikel komplett lesen…