Schlagwort: 'Wiedergeburt'

In diesem Sommersemester habe ich das Seminar „Postmortalitätsvorstellungen“ an der Universität Bremen besucht. Wir haben uns mit unterschiedlichen religiösen Traditionen auseinandergesetzt. Ich möchte mich hier genauer mit dem Hinduismus beschäftigen. Die Wiedergeburts- und Karma-Lehren gehören wohl zu den bekanntesten Lehren in der hinduistischen Tradition.

Der Mensch hat eine Seele, die immer wieder geboren wird. Er kann als Mensch, als Tier, als Pflanze und als göttliche oder dämonische Existenz neu geboren werden. So könnte man die Wiedergeburtslehre erklären. Wie und warum die Wiedergeburten zustande kommen, erklärt das Karma (Taten). Jede Tat hat Folgen, die sich auf das nächste Leben auswirken und die Ausgangsposition vorgeben. Zudem gibt es verschiedene Erlösungswege, die das Entkommen aus dem Kreislauf der Wiedergeburten lehren. (Buß 2009, S.137)

Doch hat man schon immer unter dem Begriff Wiedergeburt die oben genannte Erklärung verstanden? Lässt sich eine Entwicklung des Begriffs erkennen?

Um mich mit diesen Fragen beschäftigen zu können, habe ich zwei religiöse Überlieferungen aus verschiedenen Epochen gewählt, die ich in Hinblick auf die Fragestellungen genauer untersuchen und vergleichen werde.

Artikel komplett lesen…

Der Hinduismus ist keine einheitliche Religion, da er sich aus zahlreichen Anschauungen, Riten, Mythen, Philosophien und Glaubensinhalten entwickelt hat. Dementsprechend erhält man auch eine Vielzahl von Antworten, wenn bestimmte Glaubensfragen gestellt werden. Dieses Phänomen begegnet uns auch bei der Frage:

“Wie kann der Mensch aus dem Samsara(Kreislauf der Wiedergeburten) austreten und sein persönliches Moksha(Erlösung) erreichen?”

Hierzu existieren unzählige Antworten, wobei einige Faktoren bei der Beantwortung dieser Frage beachtet werden müssen. Zum Exempel, auf welches Geschlecht es sich bezieht, ist es ein Erwachsener Mensch oder ein Kind sowie die Position seiner/ihrer Kaste. Dies sind nur einige Aspekte die bei der Beantwortung dieser Frage berücksichtigt werden müssen. Nachfolgend soll kurz auf die Bedeutung des Samsara für den Hindu eingegangen werden. Im Anschluss werde ich drei traditionelle Erlösungswege vorstellen und auf ihre Unterschiedlichkeit eingehen.

Artikel komplett lesen…

30. Oktober 2011 von Sarah Schmidt postmortalitaet2011 0

Der Tod in hinduistischen Traditionen

Der Hinduismus ist eine Religion, die aus verschiedenen Richtungen und Schulen besteht. Die einzelnen Schulen lassen sich auf eine Gründerperson zurückführen und beziehen sich dementsprechend auf bestimmte Institutionen und Glaubenslehren. Die Gottesvorstellungen und spirituellen Belange sind in den einzelnen Strömungen unterschiedlich geprägt,  auch die Ansichten über Leben, Tod, Jenseitsvorstellungen und Erlösung. Im Allgemeinen gehen die meisten Hindus davon aus, dass das Diesseits und das Jenseits aus einem ständig wiederholenden Kreislauf besteht, der Reinkarnation. Um ihren persönlichen Glauben ausleben zu können, sind die Hindus oft  auf ihre Gurus angewiesen, die dadurch einen hohen Stellenwert erhalten.

Nachfolgend sollen einige grundsätzliche Begrifflichkeiten zu den Postmortalitätsvorstellung des Hinduismus erläutert werden, um einen allgemeinen Überblick der verschiedenen vorherrschenden Vorstellung zu bekommen.

Artikel komplett lesen…